de   it  
Militär - Infantrie
Die Ansbacher Infanteriesoldaten zählten wie auch die Dragoner zu den Fränkischen Kreistruppen. Ansbach hatte hier zusätzlich zu seinen Haustruppen jeweils für das Erste und Dritte Kriegsinfanterieregiment Soldaten zu stellen. Daneben gab es mindestens seit 1732 noch ein Leibinfanterieregiment, das 1752 aus sechs Kompanien bestand.

Infantrie Die Uniform des 1673 gegründeten Ersten Kreis-infanterieregiments war blau/weiß, der Befehlshaber war Oberst Friederich Wilhem von Gudenus (1756). Das Dritte Kreis-infanterieregiment (gegründet 1696) trug blau-rote Uniformen, Befehlshaber war Sylvius Christian von Ferntheil (1756).

Die Ansbacher Soldaten wurden nach preußischem Muster ausgebildet. Als Vorbild dienten auch preußischen Uniform und Ausstattung. Der Uniformrock war in den Grundfarben rot/blau gehalten. Der Soldat trug weiße Hosen und Westen, schwarze Gamaschen, schwarze Stiefel und einen schwarzen Dreispitz. Die Herren Offiziers unterschieden sich vom gemeinen Soldaten durch silberne bzw. goldene Borten an Hut oder Uniform.

Infantrie Eine Steinschlossmuskete mit aufgestecktem Bajonett und der Säbel dienten als Bewaffnung. Den Hauptteil eines Heeres bildete die Fußtruppe, für die sich im 17. Jahrhundert die Bezeichnung "Infanterie" einbürgerte. Zur Infanterie gehörten die Untereinheiten Musketiere bzw. Füsiliere, Pikeniere und Grenadiere.

Im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg kämpften zwei Ansbacher Infanterieregimenter zu je 570 Mann.

Die Ansbacher Uniform:
Die weiß/rote Uniform, wie sie von den Ansbacher Haus-infanterieregiment bis ca. 1730 getragen wurde, entsprach Österreichischem Vorbild. Danach orientierte man sich militärisch stärker an Preußen und montierte die Truppen in blau/rot.

Leibinfanteriekompanie:
blau-roter Rock, Hose und Camisol paille-farben, schwarze Gamaschen, Dreispitz.

1. Kreis-Infanterieregiment:
blau-weißer Rock, Hose und Camisol weiß, schwarze Gamaschen, Dreispitz.

2. Kreis-Infanterieregiment:
blau-gelber Rock, Hose und Camisol weiß, schwarze Gamaschen, Dreispitz.

3. Kreis-Infanterieregiment:
blau-roter Rock, Hose und Camisol weiß, schwarze Gamaschen, Dreispitz.

Infantrie Vita 1. Kreis-Infanterieregiment

  • 1673 Oberster: Franz von Avila
  • 1683 Oberster: Philipp Heinrich von Andlau
  • 1684 Oberster: Georg Erhard von Hedersdorf
  • 1686 Oberster: Georg Hartmann Freyherr von Erffa
  • 1688 Oberster: Veit Truchses von Wetzhausen
  • 1696 Oberster: Johann Friedrich von Schoenbeck
  • 1701 Inhaber: Markgraf Wilhelm Friedrich von Brandenburg-Onolzbach
  • 1703 Oberster: Johann Friedrich Mohr von Wald
  • 1704 Regimentsinhaber und Oberster: Georg Philipp von Boyneburg
  • 1723 Oberster: Otto Helmuth von Basserwig
  • 1732 Regimentsführung: Helmuth Otto von Bassewitz
  • 1738 Inhaber als Oberster: Friedrich Wilhelm von Gudenus
  • 1745 Oberster: Freyherr von Kronegk
  • 1757 erhält das Regiment und den G.F.Z.M.Charakter: Johann Carl Freyherr von Kronegk
  • 1765 Oberster: Dominicus von Kerpen
  • 1776 Oberster: Hugo Gottfried von Eyssenberg
  • 1778 Oberster: Petz von Lichtenhof
  • 1781 Commandeur: Johann Hermann Hieronymus Petz von Lichtenhof


Infantrie Vita 2. Kreis-Infanterieregiment

  • 1696 Regimentsinhaber und Oberster: von Schnebelin
  • 1705 Regimentsinhaber und Oberster: Emmeran Heinrich von Helmstatt
  • 1720 Regimentsinhaber und zugleich G.F.Z.M.: Hermann Friedrich Graf von Hohenzollern
  • 1723 Regimentsinhaber und Oberster: Franz Friedrich von Moeck
  • 1729 Regimentsinhaber und General-Major: Johann Wilhelm von Tastungen
  • 1734 Regimentsinhaber mit General-Major-Charakter: Johann Georg Haller von Hallerstein, auf Kalkreuth, Prackenfels etc.
  • 1745 Regimentsinhaber und General-Major: Johann Zehe
  • 1752 erhält das Regiment als Oberster: Georg Adam von Varell, auf Niedersteinach, Burghaig etc.
  • 1757 Oberster: von Oelhafen
  • 1765 als G.F.M.L.: Georg Christoph Oelhafen, von Schöllenbach, auf Eismannsberg, Ruprechtstein etc.
  • 1780 Regimentsinhaber: Anton Eberhard Schertel von Burtenbach, auf Burtenbach etc.


Infantrie Vita 3. Kreis-Infanterieregiment

  • 1696 Regimentsinhaber und G.F.M.L.: Georg Hartmann Freyherr von Erffa
  • 1723 Regimentsinhaber mit G.F.M.L. Charakter: Adam Friedrich von Treskow
  • 1732 Regimentsinhaber und G.M.: Heinrich Philipp Höltzl von Sternstein auf Biebersfeld
  • 1750 Regimentsinhaber mit G.M. Charge: Johann Sigmund von Seybothen
  • 1752 Regimentsinhaber mit G.M. Charge: Sylvius Christian von Ferntheil
  • 1759 Regimentsinhaber und General-Major: Seine Durchlaucht Heinrich August Fürst zu Hohenlohe-Ingelfingen etc.
  • 1781 Oberster und Commandant: Georg Ignatz von Thönnemann


Weitere Markgräfliche Truppen:
zurück leftleft
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen.